Facebook teilen   Google teilen   Twittern   Xing teilen

Regenwächter

NW/O


  • Wechselkontakt

  • Regen (ja/nein)

  • beheizte Keramikfläche

    Information

  • Lieferung innerhalb 24 Std mit UPS
    Versandkostentabelle
  • Fragen zu einem Produkt?
    +49 911 37322-0
  • Produkt in den Warenkorb legen und Angebot anfordern
  • Einfach bezahlt per Rechnung
  • Verfügbarkeit
  • Lieferzeit abfragen
  • In den Warenkorb

Warengruppe 2

Art.-Nr. Spannungsversorgung Alarmausgang Leitung Preis € netto / brutto * Verfügbarkeit Menge Aktion
NW/O-10 11…28 V AC, 10…32 V DC Relais 3 m (5x0,14 mm²)
zzgl. Steuern: 234,09 € Inkl. Steuern: 278,57 €
Verfügbarkeit In den Warenkorb

Fragen Sie hier die Lieferzeit für eine bestimmte Menge ab:

Versandfertig in   Werktag(e)

Regen (ja) Relais in Ruhestellung (auch bei UB = 0)
Regen (nein) Relais in Arbeitsstellung (angezogen)
Messbereich Niederschlag ja/nein
Einschaltverzögerung < 0,5 s Signalausgang, 15 s Heizung
Sensorfläche 18 cm²
Spannungsversorgung 11...28 V AC oder 11...32 V DC (max. 0,75 A)
Alarmausgang potentialfreier Wechselkontakt, max. 26 V AC / 36 V DC, 500 mA
Elektrischer Anschluss 3 m Kabel LiYY 5 x 0,14 mm²
Gehäuse Polycarbonat PC, UV-stabilisiert, weiss RAL 9010
Schutzart IP66
Betriebstemperatur -30...+60°C
Lagertemperatur -20...+50°C
Montage Wandmontage, Befestigungssatz für Mastmontage Ø 35-50mm (im Lieferumfang enthalten)
Zulassungen CE, EAC, RoHS

Der Regenwächter NW/O dient als Signalgeber zur Ermittlung von Niederschlagsbeginn und -ende. Er wird als Zustandsmelder oder Signalgeber zur Steuerung für nachgeschaltete Sicherheitseinrichtungen (Steuerungen) zum Schutz für Fenster, Lüftungsklappen, Jalousien, Markisen etc. eingesetzt. Die Sensorfläche ist ein Kondensator auf einer mit Glas beschichteten Keramik. Durch die Glaspassivierung ist der Regenwächter sehr umweltbeständig, robust, langzeitstabil und resistent gegenüber aggressiven Medien.
Niederschlag der auf den Regenwächter trifft und dabei die Sensorfläche benetzt, verändert die Kapazität der Fläche. Diese Änderung löst ein Schaltsignal aus, d. h. eine benetzte Sensorfläche signalisiert den Niederschlagstatus „ja“. Zum Schutz vor Betauung und Vereisung wird die Sensorfläche auf eine Übertemperatur von ca. 2 K beheizt. Bei benetzter Sensorfläche wird diese auf ca. 10 K über der Umgebungstemperatur geregelt, dadurch erfolgt eine schnellere Trocknung. Nach der Trocknung schaltet das Gerät auf den Niederschlagstatus „nein“.