Facebook teilen   Google teilen   Twittern   Xing teilen

Feuchte-Messumformer mit Pendelsonde für relative/absolute Feuchte, Taupunkttemperatur, Mischungsverhältnis und Temperatur, digitaler Ausgang

FS1141


  • °C, % r.F., g/m³, g/kg, TP °C

  • Genauigkeit ±3% r.F.

  • Modbus RTU, Wechsler

  • Heizfunktion zum Kondensationsschutz

    Information

  • Lieferung innerhalb 24 Std mit UPS
    Versandkostentabelle
  • Fragen zu einem Produkt?
    +49 911 37322-0
  • Produkt in den Warenkorb legen und Angebot anfordern
  • Einfach bezahlt per Rechnung
  • Verfügbarkeit
  • Lieferzeit abfragen
  • In den Warenkorb

Warengruppe 4

Art.-Nr. Feuchte Temperatur Ausgang Ausstattung Preis € netto / brutto * Verfügbarkeit Menge Aktion
FS1141-MBR-H1T1-X 0-100% r.F., 0-80 g/m³, 0-80 g/kg, -20...+80°C TP -30...+100°C Modbus RTU -
zzgl. Steuern: 208,17 € Inkl. Steuern: 247,72 €
Verfügbarkeit In den Warenkorb
FS1141-MBR-H1T1-D 0-100% r.F., 0-80 g/m³, 0-80 g/kg, -20...+80°C TP -30...+100°C Modbus RTU Display
zzgl. Steuern: 259,17 € Inkl. Steuern: 308,41 €
Verfügbarkeit In den Warenkorb
FS1141-MBR-H1T1-R 0-100% r.F., 0-80 g/m³, 0-80 g/kg, -20...+80°C TP -30...+100°C Modbus RTU Wechsler
zzgl. Steuern: 228,57 € Inkl. Steuern: 272,00 €
Verfügbarkeit In den Warenkorb
FS1141-MBR-H1T1-DR 0-100% r.F., 0-80 g/m³, 0-80 g/kg, -20...+80°C TP -30...+100°C Modbus RTU Display, Wechsler
zzgl. Steuern: 279,57 € Inkl. Steuern: 332,69 €
Verfügbarkeit In den Warenkorb

Fragen Sie hier die Lieferzeit für eine bestimmte Menge ab:

Versandfertig in   Werktag(e)

Messbereich r.F. 0-100% r.F.
Messbereich abs. Feuchte 0-80 g/m³ (berechnet)
Messbereich Misch. 0-80 g/kg (berechnet)
Messbereich Taupunkt -20...+80°C TP (berechnet)
Messbereich Temp. -30...+100°C
Genauigkeit Feuchte ±3% r.F. (30-70% r.F., sonst ±5% r.F., bei 20°C)
Genauigkeit Temperatur ±0,5 K
Temperaturabhängigkeit ±0,02% r.F. / K (Spannungsvariante), ±0,04% r.F. / K (Stromvariante); ±0,05°C / 10 K (Spannungsvariante), ±0,07°C / 10 K (Stromvariante)
Langzeitstabilität ±1%/Jahr
Offset kann im Register eingetragen werden
Sensor kapazitiver Feuchtesensor
Sensorschutz schraubbarer Edelstahl-Sinterfilter, Kondensationsschutz durch Heizfunktion im Bereich von 95…99% r.F.
Strömungsgeschwindigkeit < 2 m/s
Spannungsversorgung 24 V DC (±5%)
Stromaufnahme max. 10 mA + 30 mA (Option Display) + 20 mA (Option Relais)
Digitalausgang Modbus RTU
Alarmausgang 1 x potentialfreier Wechselkontakt, 48 V, 1 A
Elektrischer Anschluss Push-in-Anschlussklemme, werkzeuglos, zeitsparend
Leitung 2 m geschirmte PVC-Leitung
Gehäuse Polycarbonat PC UL 94 V0 mit Scharnierverschlüsse, Farbe signalweiss ähnlich RAL 9003
Kabeldurchführung PG11-Verschraubung mit Zugentlastung
Anzeige optionales LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung an/aus/auto
Material Pendel: Messing vernickelt
Abmessungen Gehäuse: L 89 x B 80 x H 47 mm, Schutzrohr: Ø 16 x 60 mm
Schutzart Gehäuse/Elektronik: IP65, Sensor: IP30
Schutzklasse III
Arbeitsbereich r.F. 0...98% r.F. in schadstofffreier, nicht kondensierender Luft
Betriebstemperatur Fühler: -20...+80°C, Elektronik: -20...+70°C
Lagertemperatur -20...+50°C
Montage Schraubbefestigung
Zulassungen CE, EAC, RoHS

Der FS1141 Feuchte-Messumformer erfasst die Temperatur und relative Feuchte der Umgebungsluft und wandelt diesen Messwert in ein digitales Ausgangssignal um.
Das Feuchtemessgerät verfügt über eine Heizfunktion zum Sensorschutz im Hochfeuchtebereich von 95…99% r.F. Wenn die relative Feuchte den werksseitig vorgegeben Schwellwert für mehr als 10 Minuten überschreitet, wird diese Heizfunktion aktiviert. Der Sensor wird zeitlich begrenzt beheizt, somit getrocknet bzw. vor Kondensation geschützt. Während der Heiz- und anschließenden Temperaturausgleichsphase wird das Ausgangssignal auf den letzten Messwert vor Aktivierung der Schutzfunktion stabil gehalten.
Der Feuchte- und Temperatursensor wird durch einen schraubbaren Sinterfilter bestens vor Verunreinigungen geschützt und kann bei Bedarf im Register mittels Offsetwert feinkalibriert werden.
Als Sonderausstattung sind ein potentialfreier Wechselkontakt und/oder ein hintergrundbeleuchtetes Display verfügbar. Der Displayinhalt lässt sich per Befehl in 90° Schritten drehen.
Als besondere Funktionen können im Display eine Reihe festgelegter Messwerte anderer Bus-Teilnehmer (auch herstellerübergreifend) angezeigt werden. Zur Darstellung von Messwerten anderer Bus-Teilnehmer werden diese vom Bus-Master in die entsprechenden Register eingetragen. Auch der optionale Wechselkontakt kann für Messwerte anderer Bus-Teilnehmer konfiguriert werden.
Die Konfiguration von Adresse, Übertragungsmodus/-geschwindigkeit, Abschlusswiderstand und Master/Slave-Funktion der Bus-Geräte erfolgt bequem per innovativer DIP-Schalter-Technologie. Damit können die Geräte schnell und einfach in das System eingebunden und später über den Master parametrisiert werden.
Die Bus-Geräte können sogar im laufenden Betrieb vom Master auf Werkseinstellung zurückgesetzt werden. Somit wird in Sekundenschnelle die Grundfunktionalität des Gerätes wiederhergestellt. Dies kann bei fehlerhaften Parametrisierungen von z.B. Offset, Schaltschwelle, Anzeigemodi etc. notwendig sein.
Mittels der FS-Master/Slave-Topologie können innerhalb der Geräteserie kostengünstige, autarke Knoten ohne zusätzlichen SPS-Master aufgebaut werden. Hierbei übernimmt ein Bus-Gerät die Masterfunktion im Knoten. Dieses fragt die Messwerte anderer Bus-Teilnehmer ab, trägt diese automatisch in seine entsprechenden Register ein und zeigt sie im internen Display an. Darüber hinaus kann der Master zusätzlich weitere Aktoren der Geräteserie (analoge Ein- und Ausgänge, Relaisstation) auswerten und bedienen.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein