Thermoelemente

Thermoelemente dienen speziell zur Temperaturmessung in industriellen Prozessen, um auch bei hohen Temperaturen sowie rauhen Umgebungsbedingungen einen genauen Messwert zu erhalten. Ein Thermoelement besteht aus zwei unterschiedlichen Metallen, die an einem Ende miteinander verbundenen (verschweisst) sind. Durch den sogenannten Seeback-Effekt wird bei einer Temperaturdifferenz entlang der Leiter eine Spannung erzeugt, welche als Messgrösse dient.

...weiterlesen

Bauformen von Thermoelemente

Je nach Einsatzgebiet werden Thermoelemente in verschiedenen Bauformen gefertigt. Mineralisolierte, hochkomprimierte Mantelthermoelemente dienen zum Einsatz in äusserst rauhen Umgebungen bis zu +1200°C. Einfache Thermopaare verfügen über eine schnelle Ansprechzeit bei einem Messbereich von bis zu +400°C. Bei der Auswahl des richtigen Thermoelements sollten folgende Kriterien beachtet werden: Temperaturbereich, Chemische Betändigkeit des Thermoelements bzw. Mantelmaterials, Abriebsfestigkeit, Schwingungsbelastung und Installationsbedingungen vor Ort.

Thermoelement-Typen

Ein Thermoelement ist in verschiedenen Metall-Kombinationen erhältlich, welche als Thermoelement-Typen bezeichnet werden. Unsere Thermoelemente sind als Typ J (Fe-CuNi), Typ K (NiCr-Ni) und Typ L (Fe-CuNi) in allen Bauformen erhältlich.

Nützliche Downloads zu Thermoelemente


ausblenden

14 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

14 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge